St. Hubertus-Schützenbruderschaft

Reichswalde 1959 e.V.

Hubertusklause

Buchholz 1

47533 Kleve-Reichswalde

Tel. 02821/47367

Die Jungschützen 

der St. Hubertus Schützen Reichswalde

Die Jungschützen der Bruderschaft

Im Grunde genommen gibt es die Jungschützen schon seit der Gründung der Bruderschaft 1959.

Das Eintrittsalter wurde damals auf 18 Jahre festgelegt und bei den Schützen ist man - bis heute - bis zum 24. Lebensjahr Jungschütze.

Am 05.11.1961 wurde das Eintrittalter in der Bruderschaft allerdings auf das 14. Lebensjahr fesgesetzt, um die Nachwuchsförderung voranzutreiben.

Ab 1964 gab es neben dem Fahnenschwenken feste Schießzeiten für die Jugendlichen.

Ab 1978 führten die Jungschützen schließlich ihr eigenes Majestätenschießen durch.

Durch die Satzungsänderung 1982, in der beschlossen wurde auch weibliche Mitglieder offiziel in die Bruderschaft aufzunehmen, gewannen auch die Jungschützen an Mitgliedern. Danach konstituierten sich die Jungschützen zu einer eigenen Abteilung innerhalb der Bruderschaft und wählten ihren egienen Vorstand.

Wöchentliches Schießtraining: Montags 18 Uhr (außer in den Ferien)


Geschossen wird (je nach Alter): 

- Infrarotgewehr
- Luftgewehr (in versch. Stellungen)
- Kleinkalibergewehr

Ausflugsbeispiele: Freizeitpark, Center Parcs, Schlittschuhlaufen


Festifitäten (Auszug): Osterfeuer, Bezirks-, Landes-, Diözesan - und Bundesjungschützentage, Krönungsball

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now